Die Energiesparfarbe MIG für Interior / MIG-ESP®- DHMb® Lining System- Technologie

Energiesparfarbe – die intelligente Farbe /Multifunktions-Anstrich / MIG-ESP®- DHMb®Lining System- Doppelt-Hybrid Membran Technologie

Allgemein

Die MIG-ESP®- DHMb®Lining System- EnergieSparFarbe , nicht nur Farbe,  sondern als Doppelt Hybrid Membran /Multifunktions-Anstrich erfüllt höchste ökologische Ansprüche :

Die atmungsaktiven Materialien tragen zu einem exzellenten Raumklima bei. Sie sorgen für eine optimale Raumfeuchte und für einen angenehmen Temperaturausgleich. Somit unterstützt sie den Energieverbrauch nachhaltig zu senken   MIG Farbkarte

IR – Absorbtionsspektren von Wasser und Wasserdampf Wasserdampfmanagement als multipler Technologiesprung

DiagramMIG-1

Schwamm

Mikroklima mit MIG-ESP®- DHMb® Lining System- Technologie

Das Klima in Ihren vier Wänden wird durch vier Faktoren bestimmt:  BAGS Rapport „Schimmel in Wohnräume“

  • Lufttemperatur-Relative Luftfeuchtigkeit
  • Temperatur der Umschliessungsflächen des Raumes (Strahlungswärme der Decken und Wände) 
  • Luftbewegung (Zugluft, Staubbildung und Fusskälte)  

Fall 1  :                                                     Fall 2   :    

Wand mit MIG-ESP®Beschichtung                 Wand ohne Beschichtung

 Brosch_re deutsch_Seite_7_Bild_0005Brosch_re deutsch_Seite_7_Bild_0004ThermischesBildEPS2

Die Innovation besteht in der hohen Atmungsaktivität unserer Produkte
  • Durch die hohe Atmungsaktivität ist die Wand trocken und leistet somit selbst einen Beitrag zum Wärmeschutz. Fassade werden auch auf der Wetterseite nicht mehr mit Algen verunstaltet und bleiben sauber
  • Warme Luft steigt nach oben. Deshalb sind Wände unten immer kälter als oben. Der Temperturunterschied liegt bei bis zu 5°C. Es muss also mehr geheizt werden und mehr Staub wirbelt in der Luft.
  • Mit der MIG-ESP®- Energiesparfarben bleiben die Wände von oben bis unten gleichtmässig warm und trocken. Probleme mit Schimmel und Feuchtigkeit sind vergessen. Und weniger Staub bedeutet freieres Atmen ! 

Wohlfühlklima

Eine richtige Mischung aus Lüften, Heizen und Dämmen ist wichtig. Grundlagenstudie vom Fraunhofer IBP zu den Einflüssen des Raumklimas auf den Nutzer

Das richtige Lüften hilft nicht nur andere belastende Stoffe wie Staub und Gerüche aus dem Haus zu bekommen, sondern auch die Feuchtigkeit zu reduzieren. Denn diese beeinflusst massgeblich die Raumtemperatur und den Schimmelbefall der Wände.

Einen entscheidenden Einfluss auf die richtige Raumtemperatur hat die Oberflächentemperatur der Wand. Ungedämmte Wände strahlen Kälte ab und lassen den Raum schneller abkühlen. Ein zu kalter Raum bewirkt, dass die Luftfeuchtigkeit an den Wänden kondensiert. Eine feuchte Wand bietet Schimmel eine optimale Grundlage. Ausserdem führen die hohen Temperaturunterschiede zwischen Raum und Wand zu starken Luftbewegungen im Raum. Dies begünstigt Zugluft, Fusskälte und vermehrte Staubbildung. Die Wände müssen also ständig mit geheizt werden und erhöhen unnötig die Heizkosten.

Eine gute Dämmung der Wand ist also nötig. Sie schützt nicht nur vor Wärmeverlust im Winter und mindert die Heizkosten, sie verhindert auch das Aufheizen der Räume im Sommer und trägt zu einem angenehmen Mikroklima im ganzen Jahr bei.

Eine gute Innenfarbe von heute hat also nicht mehr nur die Aufgabe, Farbe in den Raum zu bringen, sondern übernimmt eine wichtige Rolle bei der Dämmung. Sie bestimmt damit die herrschenden Luft-, Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen in einem Raum. Siehe video : https://www.youtube.com/watch?v=jUnKqR-SJTY

Screenshot_2015-12-15-21-08-55Screenshot_2015-12-15-21-09-47Screenshot_2015-12-15-21-10-10-1